EFA-SCHRIFTEN

Tanja Kistner: Straftaten im Außenwirtschaftsgesetz
Systematik, Rechtsgut und Auslegung des § 34 Abs. 2 AWG

Für die europäische Wirtschaft, insbesondere für die deutsche, spielen Exporte eine besonders große Rolle. Eine wirksame Exportkontrolle und die entsprechende Sanktionierung bei Zuwiderhandlungen sind daher unerlässlich.
Nach der Strafvorschrift des AWG, vor allem § 34 Abs. 2 AWG, sind dabei nicht nur die Art der Produkte, sondern auch die politikabhängigen unbestimmten Merkmale der äußeren Sicherheit der BRD, des Völkerfriedens und der auswärtigen Beziehungen zu bewerten. Es stellen sich grundsätzliche Fragen wie die nach dem Rechtsgut, der Verfassungskonformität der Blanketttechnik sowie der Gestaltungskompetenz des Strafgerichts.

PDF-Datei

 

Zurück zum Katalog

 


EUROPÄISCHES FORUM FÜR
AUSSENWIRTSCHAFT,
VERBRAUCHSTEUERN
UND ZOLL E.V

 
PUBLIKATIONEN ZUR AUSSENWIRTSCHAFT

Um PDF-Dateien betrachten zu können, muss der Acrobat Reader installiert sein, den Sie hier kostenlos herunterladen können.